Suche: Software-EntwicklerIn (m/w/d) Python + React

tl;dr: Wenn Du Software-EntwicklerIn bist, aus dem mittleren NRW kommst und mit der GLS Bank und mir nachhaltige Mobilität mitsamt Payment gestalten möchtest, dann möchte ich Dich kennenlernen.

Die Inhalte

Unser größtes Projekt ist das Ladesäulen-Abrechnungs-System Giro-e: einer Software, mit der spontane und sichere Abrechnungen an Ladesäulen zur Realität werden. Kurzum: Giro-e macht E-Mobilität so leicht wird wie einkaufen im Supermarkt.

Giro-e basiert auf Flask und hat viele Komponenten: vom Abrechnungs-Backend über Nutzer-Frontends in React und Services z.B. für die technische Ladesäulen-Verwaltung bis hin zum Auslesen von Bankkarten oder anderen sicheren RFID-Karten. Doch Giro-e ist noch viel mehr: ein Framework, mit dem spontanes Micropayment an fast beliebiger Stelle möglich wird. Aktuelle Subprojekte sind 3D-Prototyping oder das Nutzen von Giro-e für spontane Bikesharing-Vorgänge.

Über Giro-e hinaus bearbeiten wir weitere inhaltlich spannende Projekte, die meist im Bereich Payment und / oder nachhaltiger Mobilität angesiedelt sind. Beispiel: das Backend des wachsenden Salat-Lieferdienstes Pottsalat. Dort wird ein WooCommerce Frontend mit einem Flask-Backend verbunden, um die zunehmend komplexen Aufgaben effizient zu erledigen. Natürlich werden auch die leckeren Salate auch von Zeit zu Zeit getestet. 😉

Und selbstverständlich spielen auch offene Daten eine große Rolle, sofern dies betriebswirtschaftlich darstellbar ist (und ich damit dann Deinen Lohn zahlen kann).

Das Unternehmen

Ich bin ein Einzelunternehmer, der seine kleine GmbH zu einem Ort für Nerds ausbauen möchte. Zu einer Firma, die dann angerufen wird, wenn es technisch schwieriger wird, und zu einem Ort, wo man alles findet, um Neues entstehen zu lassen.

Die binary butterfly GmbH ist ein Tech-StartUp ohne den StartUp Hype, eine Art Ingenieurbüro für Software. Details zu meiner Unternehmens-Idee habe ich vor einem Weilchen niedergeschrieben, und vieles davon ist bis heute gültig.

Wie bei kleinen Firmen üblich wirst Du keine perfekten Strukturen vorfinden, dafür aber sehr viel Mitbestimmungsrecht und Gestaltungsmöglichkeiten, sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf die Software. Was die binary butterfly GmbH aber sicherlich von ganz frisch gegründeten StartUps unterscheidet: ich habe bereits umfangreich bestehende Kundenbeziehungen und Aufträge, so dass finanzielle Durststrecken und / oder Investorensuchen kein Thema sind. Ich bin alleiniger Gesellschafter der binary butterfly GmbH. Das gibt uns die Möglichkeit, die Firma alleine gestalten können.

Ach, und natürlich werden nerd-typische Veranstaltungen und Fortbildungen wie der Chaos Communication Congress oder Open-Data-Events von der Firma bezahlt.

Der Ort

Die binary butterfly GmbH befindest sich im mittleren NRW (Unna). Du solltest also in erreichbarer Nähe des mittleren bis östlichen Ruhrgebietes wohnen.

Ich bin ein großer Fan vom Home Office, glaube aber auch, dass regelmäßige Treffen an einem gemeinsamen Ort wichtig sind, um gemeinsam Projekte nach vorne bringen zu können und um gemeinsam Hardware wie Elektronik-Komponenten, Ladesäulen und vieles mehr nutzen zu können (und damit auch zu spielen). Konkret stelle ich mir 1-3 Tage im Büro und die restliche Zeit im Home Office vor.

Noch gibt es kein festes Büro, aber da sowohl Giro-e als auch wir ein E-Mobilitäts-Labor und einen Nerd-place-to-be brauchen, wäre dies eine der ersten Aufgaben, die wir gemeinsam angehen würden. Ort des Büros sollte irgendwo in der Region Dortmund / Schwerte / Witten / … sein.

100 % Remote wäre denkbar, setzt aber natürlich sehr eigenverantwortliches Arbeiten voraus. Und kein Nerd-place-to-be wäre doch irgendwie schade, oder?

Deine Aufgaben und Fähigkeiten

Wir würden gemeinsam Giro-e und andere Software weiterentwickeln, also Entwicklung, Testing und auch mal Deployment. Darüber hinaus stehen die Ressourcen der Firma natürlich für Prototyping aller Art zur Verfügung, und ich würde mich freuen, wenn bei uns coole inhaltlich passende Projekte entstünden. Und wenn du möchtest, kannst Du mit unseren Ideen auch auf Veranstaltungen oder Messen gehen – das ist aber rein optional.

  • Kenntnisse in Python (Flask) und / oder ES6 (React) – es wäre ok, wenn Du in einer der beiden Sprachen noch nicht so gut bist, Du müsstest aber bereit sein, das jeweils andere zu erlernen.
  • mindestens Grundkenntnisse in Git- und Issue- Trackern.
  • optional: Kenntnisse in PHP (WordPress) – gerade dann, wenn Du dir vorstellen kannst, mehr in Richtung Integration von Shops zu gehen.
  • optional: Kenntnisse in Java / C# / C++ – gerade dann, wenn Du Dir vorstellen kannst, noch mehr in Richtung Industrie-Anwendungen zu gehen.
  • selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit – ohne funktioniert das bei so einem kleinen Unternehmen nicht.
  • eine gewisse Begeisterung für Nachhaltigkeit, für offene Daten und insbesondere für E-Mobilität.
  • ob Du eher Junior- oder Senior-Entwickler bist ist recht egal: wichtig wäre, dass Du Spaß an dem Entwickeln von Neuem hast. Der Rest kommt von selbst.

Das klingt nach Dir? Dann freue ich mich auf Deine Mail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.